Weihnachtssterne
München hat es gerne festlich!

Weihnachtssterne in allen möglichen Farbschattierungen wachsen und gedeihen in unserer eigenen Münchner Gärtnerei.

Der Weihnachtsstern – oder auch Poinsettia – ist seit vielen Jahren die beliebteste Zimmerpflanze der Winterzeit. Er verbreitet weihnachtliche Stimmung wie keine andere Pflanze der Welt.

Der Weihnachtsstern wird mancherorts auch Christstern genannt und gehört einfach in diese Zeit wie Plätzchen, Weihnachtslieder und Glühwein!
Jetzt werden die beliebten Mini- und Midi-Weihnachtsterne mit Zwergnadelgehölzen, Moos und Kerzen zu winterlichen Traumlandschaften auf Tischen und Fensterbänken.

Prachtvolle Weihnachtssterne von Seebauer inmitten von Zweigen, Zapfen und Moos.

Weihnachtssterne aus eigener Gärtnerei

Gleich nachdem die letzten Sommerblumen unsere Gärtnerei verlassen, machen wir uns an das nächste große Projekt: Unser alljährlicher Stolz: große kräftige Weihnachtssterne aus eigener Produktion in unvergleichlicher Seebauer-Qualität! Sie kommen inzwischen in so vielen spannenden und interessanten Farbschattierungen daher, dass es eine wahre Freude für uns Gärtner ist – entdecken Sie Sorten und Farben, die woanders nicht so leicht zu finden sind. Einige besonders schöne Launen der Natur konnten da eingefangen werden! Um die Ihnen vertraute Seebauer-Qualität zu garantieren, produzieren wir alljährlich tausende von Weihnachtssternen in optimaler Erde und mit viel Platz. Für unsere Kunden fertig gedüngt und robust – in allen Größen. Eine besondere Schau sind immer wieder die Riesenbüsche von bis zu 70 cm Durchmesser und Hochstämme ( ca. 130 cm). Sie erfüllen jeden Raum mit ihrer Leuchtkraft.

Während die Natur ihren Winterschlaf hält…

…leuchten die üppigen Weihnachtssterne mit ihrer ganz besonderen Symbolkraft. Über die ganze Adventszeit ist der Weihnachtsstern das perfekte Gastgeschenk. Ganz ohne Zucker und Kalorien ist er beim Adventskaffee immer gern gesehen. Die Mini und Midi-Varianten finden auch auf dem gedeckten Tisch Platz und verwandeln ihn mit Bravour in eine festliche Tafel!

Am 12.12. ist Poinsettia Day!

in Erinnerung an den amerikanischen Botschafter Joel Poinsett, der die Pflanze vor über 200 Jahren in Mexiko entdeckte und von seinen Reisen mitbrachte. Seine klassische tiefrote Farbe und der die Sternform der leuchtenden Hochblätter haben ihn seither auf einen Siegeszug um die Welt geschickt.

Verschönern Sie Ihr Büro!

mit einem Weihnachtsstern im glänzenden Übertopf!
Das hebt die Laune und die Arbeit geht sogleich leichter von der Hand. Pflanzen am Arbeitsplatz heben die Laune fördern die Kreativität und Arbeitsklima. Mitarbeiter werden seltener krank. Klingt fast zu einfach – ist aber so.

Worauf muss ich beim Kauf von Weihnachtssternen achten?

Der Weihnachtsstern mag keine Kälte oder Zugluft. Vorsicht ist also geboten bei Pflanzen, die im Eingangsbereich angeboten werden oder beim Entladen schutzlos durch die kalte Winterluft getragen wurden. Selbst wenn sie für kurze Zeit noch in voller Blüte stehen, werfen sie nach solch einer Erfahrung bald alle Blätter ab.
Das gilt auch für den Transport nach Hause: Unsere fleißigen Helfer an der Kasse packen Ihnen gerne Ihre Poinsettie richtig und geschützt für einen sicheren Heimweg ein.

Pflegetipps:

Ein heller, warmer Platz ohne direkte Sonne ist ihm am liebsten. Auch Zuhause mag er keine Kälte und sollte daher nicht am offenen Fenster oder neben der Eingangstür stehen.
Gießen: Sie Ihre Poinsettia eher zu wenig als zu viel. Erst, wenn sich die Erde in der oberen Schicht trocken anfühlt, am besten mit zimmerwarmem Wasser. Überschüssiges Wasser, das sich im Übertopf gesammelt hat, bitte nach maximal 5 min auslehren, denn sie mag auf Dauer keine Staunässe. Eine ca. 2 cm Schicht Blähton-Kügelchen im Übertopf schützt vor nassen Füßen (funktioniert bei allen Zimmerpflanzen im Gefäß).
So kann ich nichts falsch machen:
Den Weihnachtsstern in einen tiefen Teller mit handwarmem Wasser stellen und nach einer Viertelstunde wieder zurück in den Übertopf! Dann hat er sich selbst genau die richtige Menge geholt die er braucht.